ÜBER MITTELSTADT

Koordinaten: 48° 34' 0" N, 9° 14' 0" O
Höhe:

320 m ü. NN
Fläche: 6,46 km²
Einwohner: 3.425 (31.12.2008)
Eingemeindung in Reutlingen: 1. Januar 1975

Ausgrabungen von Werksteinen deuten auf eine römische Siedlung hin, die auf dem Gebiet des heutigen Mittelstadt lag. Als die Alemannen einfielen und die Römer verdrängten, siedelten sie überwiegend dort, wo der Boden schon bestellt worden war. Man geht davon aus, dass sich hier ein Alemanne namens Muthilo niederließ, der der Siedlung seinen Namen gab.

Erste urkundliche Erwähnung

In der jüngeren einschlägigen Literatur sowie in den Urkundeneditionen wird die erste schriftliche Erwähnung des Ortsmanes Mittelstadt für das Jahr 1245 angegeben. So heißt es in dem von Dorothea Reuter verfassten Beitrag über Mittelstadt in der amtlichen Kreisbeschreibung: "Die erste schriftliche Erwähnung des Ortsnamens stammt von 1245 (Mvtilstat, 1245 Mutilstat, 1268 Mvhilstat, Mutelstat, vom Personennamen Mutili). Es deutet auf eine Siedlung der älteren Ausbauzeit hin. Im 15. Jahrhundert wurde der Name im Sinne von 'Ort in der Mitte' umgedeutet".

Die Autorin bezieht sich hierbei auf eine Urkunde vom 06. November 1245, in der Graf Ulrich von Berg das Eigentum der Mühle zu Maselheim an das Kloster Heggbach übergibt. Als Zeuge fungiert dabei unter anderen ein "B. de Mvtilstat". Diese Urkunde ist im württembergischen Urkundenbuch, dem zentralen Editionswerk zur mittelalterlichen Geschichte Südwestdeutschlands (11 Bände, erschienen 1849-1913), im 4. Band (Nachtrag Nr. 147, Seite 445f. mit Verbesserungen S. 490) editiert.

Die Identifizierung von Mvtilstat als Mittelstat wird dabei mit dem einstmaligen Besitz des Ortes durch den Grafen von Berg und Schelklingen begründet. Die Urkunde befindet sich heute im Hauptstaatsarchiv Stuttgart. In dem von Mauer, Schäfer, Weckbach und Wahl in den Jahren 1956 bis 1961 bearbeiteten Archivrepetorium beziehungsweise dem von Bernhard Thiel erstellten Online-Findbuch zum Bestand aus dem Jahr 2004 wurde entsprechend dem Württembergischen Urkundenbuch ebenfalls "Mittelstadt" als Identifizierung des Zeugen "B. de Mvtilstat" übernommen.


Quelle: wikipedia

Wer noch mehr über Mittelstadt wissen möchte, sollte unbedingt folgende Webseite besuchen: www.mittelstadt.info

Firmenveranstaltungen Schulungen Seminare Messen und Ausstellungen Hochzeitsfeier Weihnachtsfeier Geburtstage und Familienfeste Jubiläum


......



​Alte Weberei Mittelstadt - Veranstaltungsraum - Automuseum
Tel. +49 7121 3740-80 - mail@alte-weberei-mittelstadt.de 
Kontakt - Anfahrt

UNSERE PARTNER

pausabeckFutter Fotodesignsedaghat maler
Glashaus Rehmgarten moserheineklwerbung
creactivconcepthamm metallgestaltungSchreinerei Ott
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail